Presse

OZ 07.06.2018OZ 06.06.2018

Pressemitteilung vom 16.5.2018

Kerth für Rügen Museum

„Dass ein Rügen Museum her muss, daran besteht für mich kein Zweifel. Rügen steht für eine eindrucksvolle kulturelle Vergangenheit und Gegenwart und ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands und beliebtes Ausflugsziel für Einheimische. Insel-Lagen verlangen nach Insel-Lösungen. Das gilt auch für ein Museum. Für Einheimische und Besucher der Insel ist der kulturelle Reichtum nicht zentral erlebbar. Schon als es um einen Standort für das Archäologische Landesmuseum ging, habe ich mich mit meiner Fraktion für einen Standort in Vorpommern-Rügen eingesetzt“, erklärt SPD-Fraktionsvorsitzender und Landratskandidat Dr. Stefan Kerth zur durch den sog. Schaproder Silberschatz erneut aufgeflammten Diskussion über ein Rügen Museum.
Allerdings schränkt er ein, dass man für dieses Unterfangen einen langen Atem und eine breite Unterstützung in unserem Landkreis aufbringen muss. „Ich bin davon überzeugt, dass dieses gelingen kann. Dazu muss die Insel an einem Strang ziehen. Da das gegenwärtige Kulturleben und -schaffen äußerst lebendig ist, sehe ich gute Chancen. Als Landrat würde ich mir für die Koordinierung dieses Vorhabens gerne den Hut aufsetzen wollen, da ein solches Projekt letztendlich der gesamten Region zugutekommt“, empfiehlt sich Landratskandidat Kerth.

Wer kann sich Wohnen hier noch leisten?

Die Mieten in den Ostseebädern Vorpommerns sind für viele Menschen unbezahlbar. Ein neues Konzept soll das ändern

Der Barther Bürgermeister und SPD-Landratskandidat Stefan Kerth hatte am Montag die SPD-Landesminister Christian Pegel und Mathias Brodkorb sowie mehrere weitere Bürgermeister in das Hotel Speicher Barth eingeladen, um über ein Konzept gegen den Wohnungsmangel zu diskutieren…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung 02.05.2018

Der Gestalter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung 21.04.2018

Hüftaufschwung Ost

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung 18.04.2018

Diskussion mit Kandidaten

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung 17.04.2018

Kerth lädt Backhaus zu Forum ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung, 14.4.2108

Kerth: Nicht meckern, sondern ändern Landratskandidat bei Grimmener Männerrunde des Sozialverbandes zu Gast

… “Ich bin ein Verfechter der Darßb-Bahn”, antwortete Kerth … “Die Reform brachte für die Bürger keine messbaren Vorteile”, sagte er. … Kerth: “Ich sehe keine Einsparung.” … Deshalb könne er nachvollziehen, “wenn Menschen nicht verstehen, dass sich der Staat aus der Fläche nimmt und das mit ihrem Kreuz bei Wahlen zeigen …” Große Metropolen werden es schwer haben, ihre soziale Probleme zu lösen. Aber wir müssen Infrastruktur schaffen. Mit Schulen, Kitas, Ärzten …” Gestalten wolle er und deshalb an Stellen sitzen, wo er etwas bewegen kann. …

 

Ostsee-Zeitung, 11.4.2018

Gesprächsrunde: “Stärken ländlicher Räume” mit Backhaus und Kerth

Landratskandidat Dr. Stefan Kerth lädt am Montag, 16. April, um 18.30 Uhr zu einer Gesprächsrunde zu „Stärken ländlicher Räume“ mit dem Gast Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus in das Kulturhaus Richtenberg, Wasserstraße 32 in 18461 Richtenberg, ein.

Landratskandidat Dr. Kerth hat Dr. Till Backhaus nach Richtenberg zu einer Gesprächsrunde eingeladen, um darüber zu reden, was den Bürgern am stärksten unter den Nägeln brennt. Wie sichern wir die Lebensqualität in Dörfern und Kleinstädten wie Richtenberg, Franzburg und Tribsees? Fehlt es nur an Geld oder fehlt es an Ideen?

Pressemitteilung des Landratskandidaten Dr. Stefan Kerth vom 10.4.2018

Wenn abends kein Bus mehr fährt…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ostsee-Zeitung 09.04.2018

Praktiker reden über Fachkräftemangel

Ostsee-Zeitung, 5.4.2018

Fachkräftemangel

ZAS (Zeitung am Strelasund), 1.4.2018

Gespräch mit Praktikern: Gibt es Lösungen für den Fachkräftemangel?

Landratskandidat Dr. Stefan Kerth lädt am Freitag, 6. April, um 10 Uhr zu einem Gespräch mit Praktikern unter dem Titel „Gibt es Lösungen für den Fachkräftemangel?“ in das Hotel Fischerwiege, Dorfstr. 44 im Ostseebad Ahrenshoop ein. Als Gast wird der Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, dabei sein.

Fachkräftesicherung und Maßnahmen gegen Abwanderung motivierter Leute gehören für den Landratskandidaten Dr. Stefan Kerth auf der Tagesordnung ganz nach oben.

Wie kann man heute noch Fachkräfte finden & binden? Welche erfolgversprechenden Wege kann man gehen? Gibt es Ideen & Anregungen, wie Arbeitskräftegewinnung gelingen kann. Benötigen wir eine „Offensive für Ausbildung im Landkreis“ oder Kontaktbüros im Ausland?

Pressemitteilung des Landratskandidaten Dr. Stefan Kerth vom 29.3.2018

Sellering: Wir müssen mit Russland reden

… Zu der gut besuchten Podiumsdiskussion am Freitagabend im Stralsunder Brauhaus zum Thema “Russlandkooperation statt -sanktion” hatte Stefan Kerth, Landratskandidat der SPD und Barther Bürgermeister, eingeladen. Sollte er im Mai zum Landrat gewählt werden, wolle er diei Kontakte nach Russland ausbauen. “Ich bin überzeugt davon, dass das sehr hilfreich für unsere wirtschaftliche Entwicklung ist. Es ist aber auch wichtig angesichts des politischen Klimas in Europa und der Welt”, sagte Kerth. …

Ostsee-Zeitung, 26.3.2018

Podiumsdiskussion mit Erwin Sellering

Ostsee-Zeitung, 23.3.2018

Kooperation statt Sanktion
Landratskandidat Stefan Kerth für Beziehungen mit Russland

 Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema “Russlandkoperation statt -sanktion” lädt Landratskandidat Stefan Kerth (SPD) für Freitag, 23. März, nach Stralsund ins ds Brauhaus am Alten Markt ein. Zu Gast werden Ministerpräsident a. D. Erwin Sellering (SPD), Sergey Babkin von der russischen Botschaft in Berlin und Harm Sievers, Geschäftsführer des Hafens in Sassnitz-Mukran sein. …”
Ostsee-Zeitung, Ausgabe Ribnitz-Damgarten, S. 13, 16.3.2018.

Kerth für kostenlosen Busverkehr
SPD-Mann: Landkreis soll Modellregion für GroKo-Pläne werden

“… Kerth fordert, den Vorschlag auf ländliche Regionen auszuweiten. Die Umweltbelastung sei auch der ungleichmäßigen Entwicklung städtischer und ländlicher Gebiete geschuldet. Anstatt das Wachstum der Metropolen zu fördern, müssten praktische Schritte unternommen werden, die die Flucht in die Metropolen zu einer Bewegung in die Fläche umkehren …”
Ostsee-Zeitung, Ausgabe Stralsund, S. 11, 19.2.2018
 

Jürgen Kerth bietet CDU Nachhilfe an

“Dass mit Stefan Händler ein CDU-Mann die Internetadresse www.stefan-kerth.de kaperte und damit dem SPD-Landratskandidaten, Stefan Kerth, seinen Netz-Auftritt erschwerte, ist nicht ohne Witz. … neben dem Politiker Stefan Kerth gibt es noch den Musiker Stefan Kerth, und der ist der Sohn der Bluesgitarren-Legende Jürgen Kerth. Beide schalten sich in die Domain-Posse ein. Als Musikprofis können wir den Namenspiraten von der CDU kostenlos Nachhilfe in Taktefühl geben …”
Ostsee-Zeitung, Ausgabe Stralsund, S. 11, 31.1.2018

SPD fordert Offensive für Ausbildung im Landkreis und Hotelfachschule nach Vorpommern

… “Alle betroffenen Akteure, die dafür erforderlich sind, die Nähe zwischen Schulen und Unternehmen zu aktivieren, müssen an einen Tisch, um ein Konzept für morgen zu entwickeln und zu sehen, was in fünf Jahren an Berufsfeldern und Fachkräften gebraucht wird. Die Berufsschule im Landkreis darf nicht weiter ab-, sondern muss aufgebaut werden. …Strategien gegen Abwanderung motivierter Menschen und die Sicherung von Fachkräften stehen für Stefan Kerth, der auch als Landratskandidat antritt, ganz oben auf der Tagesordnung …

Pressemitteilung des Landratskandidaten Dr. Stefan Kerth vom 26.1.2018

Schülerbeförderung zuerst an den Kindern orientieren

Nach der Ausschusssitzung des Ausschusses für Schülerbeförderung noch keine Lösung gefunden

Der Vorschlag der SPD für eine unbürokratische Kurskorrektur war im Kreistag allerdings auf Ablehnung gestoßen. Nun hoffen die Sozialdemokraten auf eine familienfreundliche Lösung in der anstehenden Ausschusssitzung. Kerth ergänzt: “Wir glauben einfach nicht daran, das wir unseren ÖPNV wirklich nachhaltig unterstützen, wenn wir reihenweise Eltern frustrieren.” …
Ostsee-Anzeiger, 17.1.2018

Weiter Hickhack um Bahnticket für Schüler

Ausschuss zur Schülerbeförderung ringt erneut um Entscheidung über Förderung/Ende Januar nächste Debatte

“Dass Schüler von jetzt auf gleich, mit Schulbeginn nicht mehr kostenlos mit dem Zug nach Bergen fahren dürfen, grenzt an einen Schildbürgerstreich und könnte bei gutem Willen aller Akteure wieder sehr schnell rückgängig gemach werden”, meint der Fraktionsvorsitzende Stefan Kerth. …
Ostsee-Zeitung, 17.1.2018

Wie die CDU den SPD-Kandidaten kaperte

Ostsee-Zeitung, 17.1.2018

Verfallene Häuser und Abwanderungssorgen

Tribseer Frauen diskutierten mit dem Landratskandidaten Stefan Kerth (SPD)

Eines der wichtigsten Probleme würde er, so er gewählt würde, darin sehen: “Wir müssen Voraussetzungen dafür schaffen, die Abwanderung junger Leute aus unserem Kreis möglichst weitgehend zu verhindern.”
Ostsee-Zeitung, 13.1.2018

“Missionar” Kerth will Landrat werden

Der Barther Bürgermeister möchte seine Visionen jetzt auf der großen Bühne verwirklichen…

Von höchster Landesebene wird die Kandidatur Kerths begrüßt. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) attestiert Kerth viel Erfahrung, Sachkenntnis und Durchhaltevermögen, die er sich als langjähriger und sehr erfolgreicher Bürgermeister in Barth und als Fraktionschef im Kreistag erworben habe. “Stefan Kerth ist bestens mit der Situation in Vorpommern-Rügen vertraut und verfügt daher über das notwendige Rüstzeug für dieses verantwortungsvolle Amt.” Ihr sei Kerth als überzeugter und engagierter Kämpfer für die Belange der Menschen bekannt, “der mit viel frischem Wind die gute Entwicklung im Landkreis vorantreiben wird”, lässt Manuela Schwesig wissen. ….
Weiterlesen
Ostsee-Zeitung, 4.12.2017